Mit HIMACS seinen Wohn- und Lebenstraum ermöglichen

Die klare Formensprache von HIMACS bietet auch für das exklusive Wohnen atemberaubende Ausdrucksmöglichkeiten. Der Architekt Volker Wiese verwirklichte sich seinen persönlichen Wohntraum in Berlin Grunewald.

Geprägt durch die Erfahrung in Potsdam entwarf Wiese ein zweischenkliges Gebäude, das durch die Anordnung seiner Baukörper nach außen die Privatsphäre sichert und nach innen ein geschütztes Atrium bildet. Der Entwurfsgedanke spiegelt sich in den Fassaden. Zum Straßenraum plante der Architekt eine glatte, unaufgeregte und nahezu geschlossene Fassade aus symmetrisch angeordneten HIMACS-Platten. Kontrastierend dazu weist die innenliegende Fassade spannende Vor- und Rücksprünge und große Fensterflächen auf. Begrünte Terrassen und ein japanischer Garten im Obergeschoss ermöglichen verschiedenste Perspektiven auf den Innenhof. In dessen Zentrum liegt ein Naturteich, in dem nur eine unter der Wasseroberfläche befindliche Glaswand den Schwimmbereich von einem Koi-Karpfen Becken abteilt.

HIMACS Fassade

Da für den Architekten die Verbindung zwischen Natur und Wohnen auch entscheidend für die Materialwahl der Baukörper war, wählte er ausschließlich ökologisch-nachhaltige und qualitativ hochwertige Produkte wie HIMACS. Das ausführende Architekturbüro Kaden Klingbeil setze Volker Wieses Entwurf als Holzrahmenkonstruktion mit Massivholzdecken um. Die Vorteile der Holzbauweise sollten jedoch nicht plakativ zur Schau getragen werden, weshalb sich die beiden für eine hinterlüftete Fassade entschieden. Diese wurde auf eine Aluminium Unterrahmen-Konstruktion von BWM Montagetechnik durch den Fassadenbauer Kiebitzberg montiert. Die speziell für die Außenanwendung entwickelten HIMACS -FR-Elementen in der Farbe Alpine White wurden auf  die Unterkonstruktion mit von außen nicht sichtbaren KEIL-Hinterschnittdübeln befestigt. Der Mineralwerkstoff setzt sich aus 70% Natursteinpulver, 25% hochwertigem Acrylharz und 5% Naturpigmenten zusammen und ist äußerst verschleißfest und langlebig.

Tom Klingbeil zeigt sich begeistert von HIMACS: „Die tragende, raumabschließende, dämmende und feuchtigkeitsregulierende Außenwand weist hervorragende wärmetechnische Eigenschaften auf. So benötigt die Holzrahmenkonstruktion im Zusammenspiel mit der Zellulose-Außendämmung einen Energiebedarf von lediglich 70% des geforderten Energiebedarfs eines Referenzobjektes nach EnEV 2009“. Die winddichte und atmungsaktive Außenhülle kann vollkommen auf Dampfsperren verzichten. Die innenseitige, formaldehydfrei verleimte OSB-4-Tafel, die zugleich die Queraussteifung übernimmt, stellt lediglich eine Dampfbremse dar. Den äußeren Abschluss der Holztafel bildet eine zementgebundene, glasfaserbewehrte Gipsfaserplatte.

Der Mineralwerkstoff HIMACS hat sich dank seiner Vielseitigkeit als ökologisches und qualitativ hochwertiges Produkt in der Architektur- und Design-Welt etabliert. Er eignet sich auch bestens für Anwendungen im Fassadenbau und ermöglicht Architekten und Fassadenplanern ganz neue gestalterische, funktionale und ästhetische Möglichkeiten. HIMACS besitzt die natürliche Eigenschaft sich Temperaturschwankungen anzupassen und ist damit das ideale  Material für dreidimensional geformte Fassadenelemente wie die gebogenen Fensterleibungen der Villa Wiese. In puncto Feuerbeständigkeit konnte HIMACS- S728 in der Farbe Alpine White beim SBI-Test (Single-Burning-Item) mit einer Brandklassifizierung von B-s1-d0 (gemäß EN-13501-1) weitaus bessere Ergebnisse als bisher alle anderen mineralbasierten Materialien erzielen. Vier weitere Farben aus dem HIMACS- Fassadensortiment erzielten hinsichtlich der Brandklassifizierung sehr gute Ergebnisse. Ergänzend erlauben auch weitere zwölf Farben aus dem HIMACS Programm durch ihre B1-Klassifizierung gemäß DIN 4102-1 die Anwendung in nahezu allen relevanten Bereichen.

Volker Wiese überzeugte bei der Materialfindung besonders die Wertigkeit, die der Acrylstein ausstrahlt: „Die feine Haptik von HIMACS entsprach meinen Vorstellungen von Qualität. Meinen Wunsch nachhaltig zu bauen war mit HIMACS möglich.“ Und auch die porenfreie, glatte Oberfläche schätzt Wiese sehr an dem Mineralwerkstoff. „Ich erwarte mir von ihr, dass sie sich leicht reinigen lässt, robust und witterungsbeständig ist.“. Diese Erwartung stützen zertifizierte Tests an den für die Außenanwendung entwickelte HIMACS-FR-Serie. Im Prüftest zur ETA-Zertifizierung übertreffen sie nicht nur mit ihrer UV-Beständigkeit alle anderen Mineralwerkstoffe, auch erhielten sie die besten UV-Beständigkeitswerte aller massiven Oberflächen. So kann LX Hausys eine fünfjährige Garantie auf UV-Beständigkeit für das Fassadenfarbsortiment geben.

HIMACS ist bestens geeignet für alle Anwendungen im Möbelbau, Messe- & Ladenbau, Küche, Hotel & Gastronomie, Fassade, Gesundheitswesen und vielem mehr. Welche Projekte wollen Sie mit HIMACS starten? Sprechen Sie uns an!

 

 

 

Because quality wins

 

lx_hausys_distirbutor

 

hi-macs-logo

Downloads

Titel  
HIMACS Broschüre 2022 Download
HIMACS Flyer für Architekten 2018 Download
HIMACS Broschüre für Verarbeiter 2018 Download
HIMACS Küche & Bad 2022 Download
HIMACS Flyer Fassade 2019 Download
HIMACS Nutzung und Pflege Download